Wie gefällt Ihnen diese Seite? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen = 5,00 von 5 Sternen)

Loading...

Meldepflicht für den Buchsbaumzünsler

Zu Ihrer Information bezgl. der Meldepflicht des Buchsbaumzünslers:

Entgegen einiger zerstreuter und nichtssagender Meinungen im Internet - möchten wir hier mit Informationen weiterhelfen.

Warum sollte man per Meldepflichten den Buchsbaumzünsler melden?

Theoretisch würde dieses Sinn machen - logisch betrachtet ist dieses aber Flächentechnisch überholt. Denn mittlerweile gibt es den Buchsbaumzünsler in fast gesamt Europa.

Warnen wäre aber angebracht!

Dieses ist in unseren Augen dringender und notwendiger, als Gifte zu entwickeln und schlau daher reden. Aber - bisher gibt es von der Regierung keine Meldepflicht oder umfassende Datenbank mit Alarmfunktion o. Ä. Einzig in Rheinland-Pfalz gab (bis 2013) es eine solche Meldedatenbank für die faunistische Forschung.

Erfassen und Informieren - per Meldepflichten aber nicht

Unser Vorschlag wäre eine -immer aktuell gehaltene- Bundesweite Informationsstelle. In dieser sollte man Meldungen und neue Bilder hochladen können. Zudem - für jeden Buchsbaumbesitzer sehr hilfreich: Eine Alarmfunktion, die einen informiert, wann es Zeit ist im Bereich X nach dem Buchsbaumzünsler zu suchen. Dann wann es angebracht ist, Im Bereich X zu spritzen - usw.

Andere Länder ander Sitten ?!

In anderen Ländern wird mit Hochdruck an diesen Informationsquellen gearbeitet.

Hier in Deutschland ist unseres Wissens nach nichts geplant - und mit Hochdruck sieht auch anders aus. Aber die Industrie hat sich ja dankbar unbd schnell mit diversen Mitteln darauf eingeschossen.

Zum Glück gibt es auch hierbei aktuell einige biologische Mittel, die die Umwelt nicht oder nicht zu sehr schädigen / belasten.

Eine Meldestelle bzw. Meldepflicht muß es für Buchsbaumzünsler Raupe im Buchsbaum geben.

Wo wird der Buchsbaumzünsler Cydalima perspectalis als nächstes auftauchen?

Das weiß man wohl nicht wirklich. Alle Länder im Europa sind gute Lebensräume für den Zünsler. Ausrotten kann man ihn wohl nur, wenn er keine Nahrung mehr bekommt. Das heißt aber, dass es dann auch keine Buchsbäume mehr gibt.

Meldestelle - oder Stellen melden?

Da wir seit Jahren, immer wieder mit invasiven Insekten, befallen und überfallen werden: Meldestellen wären wichtig für die Warnung / Information. Auch kann es nicht angehen, dass die Verursacher (Importeure/Hersteller/etc.) einfach weiter importieren. Demnächst kommt dann irgendwas anderes.

Uns gefällt es auch nicht, wie die Pflanzen aussehen. Aber - immer kommt eine Lösung in Form von natürlichen Fressfeinden. Diese darf man natürlich nicht auch noch wegspritzen!

Daher - Wenn Sie spritzen müssen, bitte mit Bedacht! Und mit maximal mit [ biologischen Mitteln ]*