Wie gefällt Ihnen diese Seite? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen = 4,75 von 5 Sternen)

Loading...

Buchsbaumzünsler (lat.: Cydalima perspectalis)

Buchsbaumzünsler mit Meldepflicht und Hausmittel Information nebst FAQ. Der Schädling Cydalima perspectalis (lat.) ist ein Falter und seine Heimat liegt in Asien. Die Verbreitung der Schädlinge / des Buchsbaumzünslers (befällt nur Buchsbäume) ist mittlerweile in allen Gärten in ganz Deutschland – angefangen ca. 2006/2007 in Baden-Württemberg. Diese Schädlinge kommen seitdem jedes Jahr wieder in den Garten / die Gärten. Er hat also in ca. 12 Jahren die Pflanzen bzw. den Garten der gesamten Bundesrepublik Deutschland durchzogen und den Gärtnern teilweise das Fürchten beigebracht.

Wir möchten Ihnen mit dieser Seite Informationen weitergeben. Und dieses möglichst kurz, knapp, bündig und informativ. Es muss u. E. nicht zu jedem Thema eine Ellenlange Seite geschrieben werden, wenn wichtige Informationen 5 Zeilen lang sind.

Buchsbaumzünsler Raupe am frischen Grün - Des Buchsbaumzünslers feinste Nahrung ist der Buxbaum
Buchsbaumzünsler Falter - Fliegt den Buchsbaum an und legt dort Eier in die Buchsbäume
Buchsbaumzünsler Raupe - Gespinst am Buchsbaum / Bux. Befall an Buchsbäumen des Buchsbaumzünslers

Weitere Namen des Buchsbaumzünsler

Buxusmot oder Zünsler. Im Folgenden auch Glyphodes perspectalis, Diaphania perspectalis oder Neoglyphodes perspectalis. Des Weiteren Palpita perspectalis, Phakellura perspectalis, Box tree moth. Überdies auch Pyrale du buis.

Buchsbaumzünsler - Inhaltsverzeichnis

  1. Schmetterling oder Raupe?
  2. Aus dem Leben eines Buxbaumzünslers!
  3. Wann gibt es Probleme?
  4. Natürliche Feinde in Sicht?
  5. Womit und wann bekämpfen?
  6. Übersicht Weiteres

Problem mit Schmetterling oder Raupe?

Obgleich der Falter / Schmetterling an sich gar nicht das eigentliche Problem des Buchsbaum ist. Das Hauptproblem besteht in der Raupe bzw. den Raupen. Sie fressen sich durch den Buchsbaum, umspinnen die Blätter des Buchsbaumes bis zur Entpuppung. In Deutschland sind 2-3 Zünsler-Generationen der Normalfal.

Grober Ablauf aus dem Leben eines Zuenslers

Dieses invasive Insekt kennt kein Halten, wenn es um Buchsbäume geht. Die Faltermännchen suchen die Falterweibchen (Die Falter haben eine Lebensdauer von ca. 8-9 Tagen). Diese legen dann die Eier (ca. 150 Stück) in vorzugsweise unbefallene Buchsbäume (in Deutschland hauptsächlich auf Buxus sempervirens).

Aus diesen Eiern (nach ca. 3 Tagen) schlüpft die Raupe bzw. Made / Wurm. Diese Buchsbaumzünsler Raupen fressen (je nach Temperatur zwischen 3 + 10 Wochen) sich dann bis zur Verpuppung durch die Buxpflanze.

Wann treten die Probleme im Buchsbaum auf?

Ganzjährig ist mit dem Buchsbaumzünsler zu rechnen. Der Befall muss rechtzeitig erkannt werden! Deswegen werden 2-3 Generationen Buchsbaumzünslerraupen der Normalfall sein. Damit muss man die Pflanze ganzjährig beobachten und den Zünsler bekämpfen. Der Buchszünsler überwintert zudem bei uns, folglich gibt es kein natürliches (Wetter/Winter) dagegenhalten.

Zudem kennt der Buxbaumzünsler bisher wenig Fressfeinde. Wenngleich vermehrt zu beobachten ist, dass die Falter auch gerne u.a. von Spinnen gefressen werden.

Des Buchbaumzünsler natürliche Feinde

Am Anfang dachte man, es gäbe beim Buchsbaumzünsler keine natürliche Feinde. Denn die "Feinde", der Buchsbaumzünslerraupen oder Buchsbaumzünslerfalter in Asien, gibt es hier nicht. Jedoch haben sich obschon auf die Buchsbaum-Zünslerraupen einige Tiere spezialisiert / fokossiert. Sie bekämpfen ihn und nutzen diese Raupen etc. zudem als vitaminreiche Zusatznahrung.

Dazu gehören (bei uns in München gesichtet) z.B. Spatz und Drossel. Und wie schon erwähnt, jagen Spinnen und Fledermäuse bei Befall den nachtaktiven Buchsbaumfalter. Sollten bei Ihnen keine oder nur wenige natürliche Feinde diesen Buchsfiesling jagen: Es ist dabei natürlicher und besser, wenn Sie abklauben oder absammeln. Möglichst keine Chemie einsetzen.

Womit / Wann bekämpfe ich den Buchsbaumzünsler Cydalima perspectalis?

Beim der Bekämpfung ist zu beachten, dass der genaue Zeitplan wichtig ist!

  • Februar / März
    • Innere der Pflanze / des Buchsbaums untersuchen und weiße Gespinste herausschneiden
  • März
    • Buchsbäume zurückschneiden
    • und die jungen Raupen absammeln bzw. entfernen (nicht in den Kompost!)
    • ggf. die Buxbäume mit Netz schützen (bis die Temperaturen im Herbst dauerhaft unter 7 °C fallen)
  • April / Mai
  • Mai
  • August / September
    • Die zweite Welle der Buchsfalter: Fallen [ Pheromonfalle als Set ]* aufstellen bzw. aufhängen
      • Jetzt muss man aufpassen, wann die (männl.) Falter kommen. Denn schon nach ca. 3-5 Tagen schlüpfen die Maden / Raupen aus den Eiern!
      • Das wäre genau die Zeit, mit [ biologischen Mitteln zu spritzen ]*. Nach Regen nochmals (daher ist eine größere Packung zu empfehlen)!

Des Weiteren muss man dazu sagen: Das wird wohl etliche Jahre so der Ablauf sein. Oder vielleicht ist ja langfrisstig eine [ Eibe ]* oder ein Ilex (siehe Infos Ilex als Ersatzbepflanzung) eine gute Alternative zum Buchsbaum?!


Weitere (externe) Seiten

  • Pflanzliche Dünger helfen den Pflanzen, sich vor Befall von Schädlingen zu stärken - bzw. sogar damit zu schützen. Hier geht es zum Dünger Shop / Düngershop von Bio Sud. Nur eigene Produkte, Veganer Dünger, Familienbetrieb, Regional.